21. Spieltag Bezirksliga Zollern, Saison 2017/2018

Samstag, 07.04.2018 – 15:00 Uhr

TSV Harthausen/Scher - SV Dotternhausen

Torfolge

0:1 Mathias Mauz (43.)
0:2 Robin Lorch (47.) -> Foulelfmeter
1:2 Gegentor (70.)

2:2 Gegentor (72.)
2:3 David Schnekenburger (85.)
3:3 Gegentor (87.)

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Wildes, aber gerechtes Unentschieden in Harthausen – SVD verspielt 2:0 Führung leichtfertig

Leider ließen sich unsere Jungs in der ersten Halbzeit komplett den Schneid abkaufen. Schon nach knapp 10 Minuten hatte der Gegner zwei brandgefährliche Abschlüsse zu verzeichnen, da hatten unsere Jungs sich noch nicht einmal bemüht die richtige Einstellung zum Spiel zu finden. Harthausen war einfach geschickter, aggressiver und augenscheinlich besser auf die heißen Temperaturen vorbereitet. Der SVD kam immer einen Schritt zu spät und wusste sich in der Folge dieser Schläfrigkeit meist nur mit plumpen Fouls zu helfen, welche dann zu gefährlichen Standardsituationen führten. Die Zuschauer bekamen wegen dem holprigen Geläuf keinesfalls einen Leckerbissen zu sehen, doch nur die Heimmannschaft versuchte den Platzverhältnissen mit Leidenschaft und Engagement zu trotzen. Die erste SVD-Halbchance hatte Martin Seifriz zu verzeichnen, der den Ball nach einem Mauz-Freistoß knapp über die Latte setzte (20.) Doch auch nach dieser ersten, hoffnungsvollen Offensivannäherung brachten unsere Jungs keinen Fuß auf den Boden. Der Heimmannschaft fehlte letztendlich nur das Glück im Abschluss und die Präzision in den Hereingaben, um hier endlich verdient in Führung zu gehen. Überraschenderweise ging dann der SVD in Führung: Nach einem Handspiel des Gegners legte sich Spielertrainer Mauz den Ball zurecht und überraschte den Torhüter mit einem satten, direkten Freistoßtor aus rund 25 Metern (42.). Mit dieser unverdienten Halbzeitführung wurden dann die Seiten gewechselt.

Nach dem Pausenpfiff präsentierte sich der SVD dann hellwach und konnte gleich nachlegen. Felix Schairer wurde im Strafraum umgerannt und Robin Lorch nutzte die Gelegenheit eiskalt – 0:2 nach 47. Spielminuten. Jetzt spielte nur noch der SVD. Der Gegner war sichtlich geschockt und bemüht die Ordnung zu halten. Endlich kamen strukturierte SVD-Angriffe zu Stande, die durchdacht und ordentlich vorbereitet waren. In dieser Phase des Spiels waren die Grün-Weißen der Spielentscheidung sehr nahe. Leider verpasste man es gleich mehrmals den Sack zuzumachen. Harthausen berappelte sich wieder und steckte nicht auf. Durch einen der schönsten Angriffe des Tages konnte der Gegner nach rund 70 Minuten auf 1:2 verkürzen. Es war nun deutlich zu spüren, dass die Scher-Kicker Lunte rochen und womöglich von ihrer oft bewiesenen und gefürchteten Heim-Moral profitieren würden. Und es kam tatsächlich so: Die SVD-Defensive pennte nach einem Eckball und der Offensivspieler, der bereits den Anschluss markierte, konnte keine 120 Sekunden später seinen heutigen Doppelpack klar machen. Es folgte ein offener Schlagabtausch mit wenig fußballerischer Klasse, aber mit viel Leidenschaft. Und die Bemühungen beider Mannschaften sollten jeweils noch einmal belohnt werden. Zunächst staubte Außenspieler David Schnekenburger zum viel umjubelten 2:3 für den SVD ab, ehe sich die SVD-Defensive abermals nach einem Eckball wacklig präsentierte und das 3:3 hinnehmen musste. So fand ein aufregendes Spiel am Ende ein absolut gerechtes Ergebnis.

Aufstellung

Weckenmann
Kath Lorch Koch
Pfister
Seifriz Scherer Mauz Hoch
Menne Schairer

Wechsel

Lehmann -> Koch (50.)
Hauser -> Menne (55.)
Schnekenburger -> Hoch (73.)
Wochner -> Scherer (89.)

Vorschau

FC 07 Albstadt U23 – SV Dotternhausen
Donnerstag, 12. April – 19:00 Uhr

SV Dotternhausen – TSV Nusplingen
Sonntag, 15. April – 15:00 Uhr (Kunstrasen)

SVD Event-Kalender