Die 3 Punkte bleiben unterm' Plettenberg!

Lorch sichert mit seinem "Tor des Tages" direkt nach dem Pausenpfiff die nächsten drei Punkte unterm' Plettenberg.

5. Spieltag - Saison 2018/2019
 Landesliga Staffel 4
 Kunstrasenplatz Dotternhausen
 Sonntag, 16.09.2018
 15:30 Uhr
 175 Zuschauer

SV Dotternhausen - FV Altheim 1:0 (0:0)

Torfolge:

1:0 Robin Lorch -> 49. Spielminute

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Unsere Jungs konnten vergangen Sonntag den zweiten Sieg der noch jungen Landesliga-Saison feiern und die
Punkteausbeute auf nun mehr sieben Zähler erhöhen. Somit kann man von einem durchaus gelungenen Saisonstart sprechen, auch wenn unsere junge Mannschaft in Mengen (0:3) und Oberzell (0:6) noch gehörig Lehrgeld bezahlen musste.

Gegen Altheim begannen unsere Jungs konzentiert und waren von Beginn an auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die erste Halbchance allerdings hatten die Gäste zu verzeichnen, als nach 5 Minuten ein erster, harmloser Kopfball den Weg auf das Tor von Keeper Baasner fand. In weiteren Verlauf der Anfangsviertelstunde erarbeitete sich unsere Mannschaft ein kleines Übergewicht und hätte sich beinahe belohnt: Der stark aufspielende Steffen Hauser steckte stark auf Felix Schairer durch, der den Ball elegant am Torhüter "vorbeichippte". Leider hatte der Abschluss nicht genügend Wucht und so konnte der Ball durch einen Abwehrspieler der Gäste kurz vor der Linie geklärt werden. Keine 60 Sekunden später hätte sich Stürmer Johannes Menne beinahe bei seinem Startelf-Debüt mit einem Traumtor belohnt. Eine Bogenlampe sprang ihm im Strafraum vor die Füße und Johannes kam mit einem sehenswerten Fallrückzieher zum Abschluss. Leider war auch dieser Abschluss am Ende etwas zu schwach und der Torhüter konnte den Ball sicher aufnehmen. Nach rund 15 Minuten verflachte die Partie etwas und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Der SVD konnte an die gute Anfangsphase nicht mehr anknüpfen und auch Altheim hatte Mitte der ersten Halbzeit mit vielen Ballverlusten zu kämpfen. Die größte Chance bis dahin sollte dann in der 29. Minute folgen. Wieder einmal war es Steffen Hauser der Martin Seifriz wunderbar auf halblinks freispielte. Martin drang in den Strafraum ein und hatte nun nur noch den Torhüter vor sich. Leider traf er den Ball nicht richtig und vergab so die von einigen Fans schon sicher geglaubte Führung. Die Phase vor dem Pausenpfiff gehörte dann ganz klar den Gästen. Unsere Jungs zogen sich weit zurück und leisteten sich plötzlich unerklärliche Aufbaufehler, die den Gegner deutlich aufbauten. Altheim konnte mit einer scharfen Hereingabe auf sich aufmerksam machen, die in der Mitte keinen Abnehmer fand. Außerden schossen sie aus kurzer Distanz gefährlich ans Außennetz und probierten ihr Glück auch mit einem sehenswerten Fernschuss. So wurden dann die Seiten torlos gewechselt. Es konnte festgehalten werden, dass unsere Jungs leichte spielerische Vorteile hatten und eine Führung durchaus verdient gewesen wäre.

Direkt nach dem Wiederanpfiff sollte dann das Tor des Tages fallen: Nach einem Mauz-Eckball wurde der Ball von den Altheimern zu kurz geklärt und Abwehrchef Robin Lorch kam aus rund 14 Metern an den Ball. Der Schuss fand den Weg durch die vielbeinige Abwehr der Gäste direkt ins Tor. Danach kann der Jubel keine Grenzen mehr! Nur eine Minute später hätte die Kombination Hauser-Schairer beinahe für eine schnelle Vorentscheidung gesorgt. Abermals spielte Steffen Felix wunderbar frei und Felix war auf und davon. Doch er fand seinen Meister im 1:1-Duell mit dem Torhüter. In der 58. Minute hätte sich die fahrlässige Chancenauswertung dann fast gerächt. Keeper Baasner klärte einen Eckball mit der Faust, doch der Nachschuss aus dem Rückraum konnte von seinen Vorderleuten nicht verhindert werden und fand wieder den Weg Richtung Tor. Simon Lehmann konnte in aller höchster Not kurz vor der Linie retten. Diese Aktion leitete eine spannende Schlussphase ein, die die zahlreichen Zuschauer leidenschaftlich verfolgten. Es kamen einige gelbe Karten hinzu und das souveräne Schiedsrichtergespann bekam nun etwas mehr zu tun. Der überragende Steffen Hauser schoss gleich zweimal aus der Ferne aufs Tor. Zunächst mit der "Picke" und kurz danach mit einem Spannstoß, doch beide Versuche wurden vom Keeper gehalten. Auf der anderen Seite verteidigte der SVD etwas zu zögerlich am rechten Strafraumeck und Torhüter Baasner musste mit einer Fußabwehr Kopf und Kragen riskieren, um den zu diesen Zeitpunkt absolut unnötigen Ausgleich zu verhindern. Außerdem sollte Felix Schairer noch weitere zweimal in dem Fokus rücken. Nach zwei starken Balleroberungen hatte er wiederrum die Entscheidung auf dem Fuß, doch an diesem Tag klebte Felix leider das Pech am Schlappen - der Ball zischte knapp am Altheimer Gehäuse vorbei bzw. konnte vom Torhüter entschärft werden. Einmal kräftig durchpusten mussten die SVD-Fans kurz vor Schluss. Ein tückischer Freistoß brachte noch einmal Gefahr in unserem Strafraum, doch Robin Lorch war auch noch in der letzten Spielminute hellwach und konnte den Ball bärenstark aus der Gefahrenzone klären.

Mit diesem keineswegs unverdienten und sehr wichtigen Sieg konnte unsere Mannschaf einen Tabellenplatz gut machen. Momentan rangieren unsere Jungs auf dem 11. Tabellenplatz, welcher gleichzeitig der erste Nichtabstiegsplatz ist. Am kommenden Samstag müssen unsere Jungs nun eine sehr schwere Auswärtsfahrt antreten. Es gilt sich beim Meisterschaftsfavoriten TSV Berg zu beweisen und eine ordentliche Visitenkarte abzugeben. Der TSV hat sich den Aufstieg unmissverständlich zum Saisonziel gesetzt und konnte nach einem schlechten Saisonstart nun einige Plätz gut machen. Unsere Zollern-Freunde vom TSV Straßberg mussten sich von einigen Tagen der Berger-Offensivpower mit 2:5 beugen. Wir wünschen der Mannschaft eine gute und akribische Trainingswoche, so dass das Spiel mit viel Zuversicht und Mut angegangen werden kann.

Formation

Baasner
Schnekenburger Kath Lorch Lehmann Seifriz (C)
Maiberg Hauser Mauz Schairer
Menne

Wechsel

Sumser -> Menne (46.)
Lonis -> Maiberg (71.)
Meyer -> Seifriz (73.)
Karrer -> Hauser (88.)

Strafen

Gelbe Karte gegen Simon Lehmann, 
57. Spielminute -> Foulspiel

Gelbe Karte gegen Thomas Meyer, 
85. Spielminute -> Foulspiel

Gelbe Karte gegen David Schnekenburger, 
86. Spielminute -> Foulspiel

Vorschau

22.09.2018, 15:30 Uhr
TSV Berg - SV Dotternhausen

Oft im Mittelpunkt: Kreativspieler Felix Schairer war einer der Protagonisten im Spiel gegen Altheim.

Foto: Schwabo

SVD Event-Kalender