Der SVD lebt! Dritter Saisonsieg ist unter Dach und Fach – Seifriz sorgt in der dritten Minute der Nachspielzeit für Ekstase

15. Spieltag - Saison 2018/2019
Landesliga Staffel 4
Kunstrasenplatz, Dotternhausen
Samstag, 24.11.2018
14:30 Uhr
150 Zuschauer

SV Dotternhausen – FC Ostrach 2:1 (0:0)

Torfolge

0:1 Gegentor (Foulelfmeter), 84. Minute
1:1 Robin Lorch (Foulelfmeter), 90. Minute
2:1 Martin Seifriz, 93. Minute

Besonderes Vorkommnis: -

Spielbericht

Die ersten 15 Minuten gehörten klar den Gästen aus Ostrach, die sich in der Anfangsphase beweglich und robust präsentierten. Schon nach 180 Sekunden mussten unsere Jungs das erste Mal kräftig durchpusten: Eine scharfe Flanke von rechts fand einen Abnehmer in der Mitte, welcher ein aussichtsreiche Kopfballchance aus rund 10 Metern liegen ließ. Der Ball rauschte knapp am rechten Pfosten vorbei. Doch nach der etwas wackligen ersten Viertelstunde kamen unsere Männer immer besser ins Spiel und ließen eine sehr gute halbe Stunde folgen, in der man Ostrach beherrschte. In der 22. Minute konnte sich Julian Rontke auf der linken Seite durchsetzen und bediente Steffen Hauser in der Mitte, der nicht lange fackelte und einen ersten, strammen Warnschuss aus rund 16 Metern knapp neben das Tor setzte (22. Minute). Keine fünf Minuten später setzten unsere Jungs nach und ließen die bis dato größte Chance des Spiels folgen: Steffen Hauser flankte in den Strafraum, wo Carsten Karrer zunächst zu Fall gebracht wurde, die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm, doch der Ball blieb heiß und fand den Weg zu Spielmacher Felix Schairer, der das Spielgerät etwas überhastet aus rund 12 Metern über das Tor schoss. Hätte Felix hier das Visier etwas besser eingestellt, wäre der Torhüter der Gäste absolut machtlos gewesen! Unsere Jungs hatten zu diesem Zeitpunkt alles im Griff und konnten das Spiel wirklich ansehnlich gestalten. Neben sehenswerten Kombinationen und geduldigem Aufbauspiel, wurden auch rassige Zweikämpfe geführt, die dem Gegner klar signalisierten, dass mit uns heute zu rechnen ist. Ostrach präsentierte sich zu diesem Zeitpunkt überraschend pomadig und zurückhaltend, wobei in einigen Aktionen durchaus zu erkennen war, dass diese Mannschaft über technisch versiertes Spielermaterial verfügt. Nur bekamen sie diese PS im ersten Durchgang nicht so richtig auf den Platz. Der starke Steffen Hauser konnte nach 36. Minuten dann die nächste Chance vorbereiten: Ein Standard fand den Kopf von Robin Lorch, welcher den Ball leider nicht richtig traf und auch hier die große Chance zur nicht unverdienten Führung liegen ließ. Kurz vor dem Pausenpfiff war es abermals die Kombo Hauser/Rontke, die auf sich aufmerksam machen konnte. Nach einem Hauser-Pass schlug Rontke einen sehenswerten Haken und schloss ab. Doch der Schuss war leider zu harmlos. So wurden mit einem torlosen Remis die Seiten gewechselt! Man musste festhalten: Der SVD spielte zwischen der 15. und 45. Minute die wohl beste halbe Stunde der Saison!

Nach dem Pausenpfiff dann wieder das gleiche Bild wie in der Anfangsphase der ersten Halbzeit. Ostrach kam griffiger in diesen Spielabschnitt und drängte unsere Jungs zunächst in die Defensive. Bereits in der 47. Minute musste Torhüter Baasner Kopf und Kragen riskieren: Auf unserer rechten Abwehrseite verteidigten wir zu zögerlich und so fand ein Flankenball einen freistehenden Offensivstürmer, der an unserem überragenden haltenden Keeper scheiterte.  Christian konnte den Abschluss mit einer starken Fußabwehr entschärfen! Auf der anderen Seite konnte der auffällige und sich in bester Spiellaune befindende Steffen Hauser einen gut getimten Fernschuss abfeuern, welcher sich knapp neben dem Tor senkte (50. Minute). Trotzdem blieb Ostrach zunächst das agilere Team und konnte zwei weitere Abschlüsse verzeichnen, die aber nicht konsequent genutzt wurden. Im Gegensatz zum ersten Durchgang konnten unsere Jungs zunächst leider nicht mehr spielerisch glänzen. Das Spiel wurde sehr zerfahren und etwas unansehnlicher mit recht wenig Torraumszenen. Nach 70 Minuten rückte dann wieder Keeper Baasner in den Mittelpunkt, der einen richtig starken Fernschuss super abwehren konnte und unser Team somit weiter im Spiel hielt. Diese Aktion sollte dann eine verrückte Schlussphase einläuten. Als sich viele der Zuschauer bereits auf ein gerechtes Unentschieden einstellten, überschlugen sich die Ereignisse und Julian Rontke sollte hierbei in den Fokus rücken. Zunächst foulte Julian im eigenen Strafraum einen Gegenspieler, was leider einen vermeidbaren Foulelfmeter zur Folge hatte. Dieser wurde nach rund 84. Minuten sicher vom Gegner verwandelt. Sechs Minuten später drang Julian auf der anderen Seite in den Strafraum ein und wurde ebenfalls regelwidrig zu Fall gebracht. Unser Abwehrchef Robin Lorch verwandelte diesen sicher zum verdienten 1:1. 180 Sekunden später sollten dann alle Dämme brechen. Nach einem wunderschönen „doppelten Doppelpass“ über Hauser und Rontke bediente Julian den freigelaufenen Martin Seifriz zentral, der aus 14 Metern eiskalt das 2:1 erzielte und das Spiel somit drehte. Was danach folgte war Emotion pur!

Schön, dass die Jungs sich für den Trainingsaufwand der letzten Wochen endlich wieder belohnen konnten. Nach einer harten Niederlagenserie, die auch mental ihre Spuren hinterlassen hatte, konnte der Bock endlich umgestoßen werden. Tolle Moral, geiles Team, bitte nachlegen 😊 !!!

Formation

Baasner
Schnekenburger Kath © Lorch Lehmann Rontke
Mauz Maiberg
Hauser Schairer
Karrer

Wechsel

Seifriz -> Karrer, 60. Spielminute 
Scherer -> Mauz, 72. Spielminute

Strafen

Gelbe Karte gegen Carsten Karrer
45. Spielminute, Foulspiel

Gelbe Karte gegen David Schnekenburger
56. Spielminute, Foulspiel

DERBY-VORSCHAU 😊

Sonntag, 02.12.2018
TSG Balingen II – SV Dotternhausen
Anpfiff: 14:00 Uhr (!)

Starkes Spiel von Steffen Hauser!

Rückte vor allem in der Schlussphase in den Fokus: Julian Rontke!

Starker Rückhalt, auch gegen Ostrach. Keeper Christian Baasner!

SVD Event-Kalender


Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /homepages/19/d23018034/htdocs/svd2/modules/mod_spidercalendar/mod_spidercalendar.php on line 10

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen