SVD bringt knappe Führung nicht ins Ziel – 35-minütige Überzahl beflügelt unsere Männer nicht

16. Spieltag - Saison 2018/2019
 Landesliga Staffel 4
Kunstrasenplatz Balingen
📆 Sonntag, 02.12.2018
 14:00 Uhr
📣 80 Zuschauer

TSG Balingen II - SV Dotternhausen 1:1 (0:1)

Torfolge

0:1 David Schnekenburger, 4. Minute
1:1 Gegentor, 84. Minute

Besonderes Vorkommnis

Gelb-rote Karte gegen TSG Balingen II, wiederholtes Foulspiel (55. Minute)

Spielbericht

Zum Abschluss eines aufregenden Fußballjahres waren die Jungs der 1. Mannschaft zum Zollern-Derby bei der 2. Mannschaft der TSG Balingen zu Gast. Das Spiel war gleichzeitig das erste Rückrundenspiel der laufenden Saison 2018/2019.

Das Spiel hätte aus SVD-Sicht nicht besser beginnen können: Ein Rontke-Freistoß aus dem Halbfeld wurde von einem Balinger mit dem Hinterkopf verlängert, so dass der Torhüter den tückischen Ball nur abklatschen ließ. David Schnekenburger schaltete am schnellsten und versenkte den Abpraller eiskalt aus 9 Metern im Netz (4. Minute). Somit konnte unsere Mannschaft erstmals in dieser Saison direkt mit der ersten richtigen Chance in Führung gehen. In der Folgezeit präsentierten sich unsere Jungs defensiv stabil und meist hellwach in den Zweikämpfen. Im Offensivspiel zirkulierte der Ball ansehnlich, ohne dass in der ersten Viertelstunde weitere Highlights heraus sprangen. Balingen erholte sich dann allmählich vom frühen Schock und nahm das Heft langsam aber sicher in die Hand. Die Spielanlage der TSG war etwas reifer, allerdings war spätestens am SVD-Strafraum Schluss mit der Balinger Überlegenheit. Der TSG fehlte es massiv an Präzision, so dass außer Fernschüssen (22. Minute + 42. Minute) nichts Nennenswertes heraussprang. Unsere Männer ließen sich phasenweise etwas zu tief in die eigene Hälfte drücken, so dass meist nur über Konter für Entlastung gesorgt werden konnte. Allerdings hätte genau so ein Konter beinahe für das 2:0 gesorgt. Der starke Julian Rontke ließ auf der linken Seite zwei Gegenspieler stehen und spielte mustergültig in den Rückraum des Strafraums. Carsten Karrer schloss ab, wurde aber im allerletzten Moment geblockt, so dass statt einer komfortablen Halbzeitführung leider nur ein Eckball raussprang (45. Minute). So wurden mit einer nicht unverdienten Führung die Seiten gewechselt. Der SVD spielte gegen robuste Balinger munter mit und hielt sehenswert dagegen. Unsere Trainer konnten mit dem ersten Durchgang mehr als zufrieden sein.

Leider musste Manuel Scherer nach 34. Minuten mit einer Sprunggelenksverletzung ausgewechselt werden. Es handelt sich hierbei um eine alte Verletzung, die Manu schon viele Trainingseinheiten und Spiele in der Vorrunde gekostet hat. Wir hoffen sehr, dass Manu zum Rückrundenstart wieder fit ist! Gute Besserung an dieser Stelle.

Auch die zweite Halbzeit begann direkt mit zwei SVD-Höhepunkten: 120 Sekunden nach Wiederanpfiff initiierte Mauz einen wunderbaren Angriff. Mathias steckte durch auf Rontke, der seinem Gegenspieler auf halblinks enteilte und nur noch den Torhüter vor sich hatte. Leider konnte Julian die aussichtsreiche Abschlussposition nicht nutzen und verpasste somit 2:0 - der Torhüter blieb im 1:1-Duell Sieger (47. Minute). Das nächste Highlight: Acht Minuten später dezimierte sich die TSG dann selbst. Ein übermotivierter Balinger senste einen SVD-Spieler um und flog zu recht mit der Ampelkarte vom Platz (55. Minute). Leider konnten unsere Jungs die Überzahl in der Folgezeit nicht dazu nutzen, das Spiel überlegen zu gestalten. Im Gegenteil: Die Angriffe der Balinger wurden in Unterzahl präziser und besser. Hier und da ließ der Gegner seine vorhandene Klasse aufblitzen und konnte zwei gefährliche Abschlüsse vor der Schlussphase verzeichnen. In der 65. Minute strich ein Fernschuss knapp am Gehäuse vom Keeper Baasner vorbei und in der 74. Minute folgte die bis dato größte Chance der TSG. Ein gefühlvoller Chip-Ball in den SVD-Strafraum wurde von einem Angreifer stark mit der Brust mitgenommen. Der Balinger schloss sofort volley ab und erzielte beinahe ein Traumtor. Doch der Ball rauschte knapp über das Lattenkreuz. Unsere Jungs waren um Entlastung bemüht, doch die Konter sollten nicht mehr die Qualität wie in der ersten Halbzeit haben. Unsere Männer agierten in dieser Phase etwas zu passiv und so kam es wie es kommen musste: Ein recht harmloser TSG-Angriff durch die Mitte fand deren Stürmer, welcher aus rund 18 Metern abzog und den Ball rechts unten im Toreck versenken konnte (84. Minute). Hier agierte unser Mittelfeld und unsere Abwehr im entscheidenden Moment zu zögerlich! Es gab mehrfach die Möglichkeit die Situation vor dem Treffer zu bereinigen. Nach dem verdienten Ausgleich folgten noch einige Standardsituationen auf beiden Seiten, welche allesamt nichts einbrachten. Kurz vor dem Ende dann noch eine strittige Situation: Hauser spielte Schairer wunderbar frei, welcher den Ball gefühlvoll zum 2:1 für den SVD im Tor versenkte. Doch der Linienrichter hob die Fahne und entschied auf Abseits (92. Minute). Uiuiui…sagen wirs mal so: Es war knapp .

So blieb es bei einem leistungsgerechten Remis im Zollern-Derby, in welchem unsere Jungs leider ihre 35-minütige Überzahl nicht für einen Auswärtssieg und somit ein dickes Ausrufezeichen nutzen konnten. Die TSG wurde erst nach dem Platzverweis richtig griffig und ließ ihr spielerisches Potential mehrfach aufblitzen. Wichtig für uns: Unsere Mannschaft zeigte sich abermals konkurrenzfähig, allerdings verpasste sie es gleich mehrfach den Deckel auf das Spiel zu machen. Die Chancen dazu waren da.

Formation

Baasner
Schnekenburger Kath © Lorch Lehmann Rontke
Mauz Scherer
Hauser Schairer
Karrer

Wechsel

Seifriz -> Scherer, 34. Spielminute 
Dett -> Karrer, 80. Spielminute

Strafen

Gelbe Karte Markus Kath, Foulspiel 45. Minute
Gelbe Karte Mathias Mauz, Meckern 52. Minute
Gelbe Karte Simon Lehmann, Foulspiel 55. Minute
Gelbe Karte Carsten Karrer, Meckern 90. Minute

Vorschau - Fußball-Jahr 2019:

Fasnetssonntag, 03.03.2019
SV Dotternhausen – FC Mengen
Anpfiff: 15:00 Uhr

Achtung! Das Spiel gegen Mengen versuchen wir natürlich aufgrund der Fasnet zu verlegen!

Samstag, 09.03.2019
FC Leutkirch – SV Dotternhausen
Anpfiff: 15:00 Uhr

Sonntag, 17.03.2019
SV Dotternhausen – SV Oberzell
Anpfiff: 15:00 Uhr

Das Nachholspiel (Heimspiel) gegen Kisslegg wurde auf Samstag, den 20. April 2019 verlegt (Ostersamstag).
Anpfiff: 15:00 Uhr.

Außerdem nicht verpassen

Unsere Mannschaft nimmt am 30. Dezember 2018 beim "Indoor-Cup" in der Balinger Sparkassen-Arena teil.

Kurz vor dem Anpfiff des Derbys.