Rund 200 Turner/innen kämpfen um Gaumeistertitel – zwei Tage stand Meßstetten ganz im Zeichen des Turnsports

Zum Turn-Mekka avancierte die Heuberghalle in Meßstetten am 24./25.März bei den Gaueinzelmeisterschaften des Turngaues Zollern-Schalksburg in den Pflichtstufen. Rund 146 Mädchen und 49 Jungen kämpften an diesen zwei Tagen um die Gaumeistertitel der jeweiligen Altersklassen und buhlten dabei um die Tickets für das Bezirksfinale Süd, welches für die weibliche Jugend am 12. Mai in Biberach und für die männliche Jugend am 13. Mai in Herrenberg stattfinden wird. Die ersten sechs Platzierungen der weiblichen Altersklassen und die ersten vier der männlichen Altersklasse dürfen ihr Ticket zum Bezirksfinale lösen.  Die fünf Mädchen der Turnabteilung nahmen an einem sogenannten Rahmenwettkampf bzw. der Minirunde teil, bei dem keine weitere Qualifizierung gibt und auf Gauebene endet.

An beiden Tagen herrschte in der Heuberghalle reges Treiben, wobei Meßstetten ganz im Zeichen des Turnsports stand. Turngaupräsident Jürgen Koch konnte an beiden Tagen die zahlreichen Zuschauer begrüßen und wünschte den  jungen Sportlern aus den Vereinen Meßstetten, Ebingen, Truchtelfingen,  Balingen, Hechingen, Schwenningen, Winterlingen, Geislingen, Schömberg, Dotternhausen und  Bisingen viel Erfolg und einen verletzungsfreien Wettkampf.

Der Sonntag gehörte den männlichen Turnern. Während die Jungs im Alter zwischen sieben und neun Jahren einen Vierkampf ohne Ringe und Pauschenpferd zu bestreiten hatten, kamen bei den Zehn- und Elfjährigen die Ringe als fünftes Gerät, sowie bei den Zwölf- bis 14-Jährigen, die Ringe und das Pferd zum Sechskampf hinzu. Auch zwischen den teilnehmenden Vereinen der Jungs, aus den Vereinen  Geislingen, Schömberg, Dotternhausen, Schwenningen, Balingen und Winterlingen, ging es unter den ersten Plätzen um wenige Zehntel, denn die Konkurrenz war stark. Aber die Jungs schlugen sich ebenfalls prächtig. So holten sich Colin Hoch und Samuel Witte gleich zwei Gaumeistertitel.

Ein zufriedenes Fazit zog der TSV Meßstetten mit der Verantwortlichen Patricia Bodmer. "Das war für uns eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Alles hat gepasst: Die Zuschauer haben spannende Wettkämpfe auf sehr gutem Niveau gesehen. Die Zeitpläne sind alle eingehalten worden und die Turner und ihre Trainer waren begeistert von den guten Bedingungen in  unserer Halle. Turngaupräsident Jürgen Koch war mit der großen Anzahl an Teilnehmern sehr  zufrieden und lobte die engagierte Nachwuchsarbeit aller Vereine. Diese sei maßgeblich für die starke Resonanz verantwortlich. Außerdem wirkte die Verteilung der Meisterschaften auf zwei Tage eine positive auf den Ablauf aus, resümierte Turngaupräsident Jürgen Koch.

                                                                         Rolf Schatz

    

Die Turnabteilung Dotternhausen gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren Erfolgen. Ebenfalls gilt der Dank an die jeweiligen Trainer, Kampfrichter und den Eltern.

 

Ergebnisse Männlicher Durchgang

Minirunde Jutu D Einzel

Colin Hoch               49,80 Pkt.

Sebastian Scherer    49,30 Pkt.

Romeo Penna           47,40 Pkt.

Hannes Münch         45,60 Pkt.

 

Minirunde Jutu C Einzel

Samuel Witte           50,30 Pkt.

Timo Müller              49,30 Pkt.

Tobias Münch           47,90 Pkt.

Pflicht 5-Kampf Jutu D 11 Einzel

Cedric Hoch             69,45 Pkt.

Marius Hummel          68,65 Pkt.

 

Ergebnisse weiblicher Durchgang

Minirunde Juti D Einzel

Tabea Schneider       55,50 Pkt.

Lena Bitzer              52,70 Pkt.

Amelie Scherer         51,90 Pkt.

Clarissa Reiner          48,80 Pkt.

Frieda Weier             48,10 Pkt.

 

 

SVD Event-Kalender