Ein Turn- und Show-Abend der Extraklasse

"SVD goes Hollywood" - Turnabteilung präsentiert sich bei der 6. Turnshow von der besten Seite

Dass Turnen "in" ist und sich die Turnabteilung des SVD unter der Leitung von Peter Seifriz wirklich sehen lassen kann, zeigten rund 90 Akteure am Samstag, den 02. November, bei ihrer Turnshow. Die Turnerinnen und Turner tauchten in ihrem zweieinhalbstündigen Programm unter dem Motto "SVD goes Hollywood" in das Reich der Filme.  

„Das war super – das war toll!“, so resümierten die zahlreichen Besucher, die ein breit gefächertes Turnprogramm in der Dotternhausener Sporthalle miterlebten. Die gesamte Turnabteilung freut sich sehr über das durchweg positive Feedback, welches wir nach der Show erhalten haben.

Derzeit betreuen rund 20 engagierten Übungsleiter (Abteilungsleiter Peter Seifriz, Christine Eichstädt, Sabrina Scherer, Andrea Schatz, Christine Türk, Jaqueline Schmid, Michelle Brandt, Thea Baumann, Jennifer Schmid, Lorena Merz, Leah Wochner, Bianca und Thomas Hoch, Tobias und Sebastian Seiriz, Fabio Merz und Manuel Thomas) rund 90 Mädchen und Jungs im Alter von zwei bis achtzehn Jahren. Das Eltern-Kind-Turnen steht derzeit unter der Leitung von Christine Türk, zu dem rund 25 Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren gehören.
Von den Kleinsten bishin zu den Aktiven Turnern - die jeweiligen Gruppen zeigten eindrucksvoll was sie im Turntraining gelernt haben. Ersichtlichen Spaß machte es den Kindern und Jugendlichen, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Zu Beginn hieß Turnabteilungsleiter Peter Seifriz zahlreiche Turnsportinteressierte, Familien und Gäste willkommen. Er begrüßte außerdem die Vorsitzenden des Sportvereins Daniel Ritter, Volker Stutz und Robert Schweizer, zahlreiche Gemeinderäte, darunter Georg von Cotta als stellvertretender Bürgermeister, Vertreter der Volksbank und von Holcim Süddeutschland. Dazu freute er sich, den Ehrenvorsitzenden Hugo Uttenweiler und die ehemaligen Abteilungsleiter der Turnabteilung Christine Eichstädt, Gerd Schatz, Frank Göbel und Dieter Merz unter den Gästen zu wissen.

Auch wir wollen heute Abend weltmeisterlich das Beste zeigen, so Seifriz. Daraufhin entstand nach dem Einmarsch aller 90 Akteure ein buntes Bühnenbild.

Gekonnt und mit viel Charme führten Leah Wochner und Manuel Thomas im Dialog durch das Programm in der voll besetzen Sporthalle. Eine Mischung aus Glamour und Stars, eine Filmstadt mit den besten Filmstudios der Welt, wo sich abwechslungsreiche Shows für und mit Jung und Alt ein Stelldichein geben, kündigte Manuel Thomas an. Na dann, nichts wie los, sagte Leah Wochner, verwandeln wir Dotternhausen in eine glamouröse Filmstadt und Sie, liebes Publikum, genießen hoffentlich einen unvergesslichen Abend.  

Den Auftakt zur Turn-Show machte anschließend das Eltern-Kind-Turnen unter der Leitung von Christine Türk. Das Motto des Auftritts war der Film "Frozen". Rund 25 Kinder (2-5 Jahre) zeigten als kleine Schneemänner verkleidet, spielerische Bewegungsformen, die die Grundlagen für das spätere Geräteturnen legen.

Daraufhin zeigte die Gruppe von Sabrina Scherer, Christine Eichstädt und Andrea Schatz einen dreiteiligen Auftritt zur Filmmusik von Tarzan: die Zuschauer bestaunten ein Duo am Reck, ein Duo am Balken und zum Schluss die Gesamtgruppe am Boden.

Groß war das Gewusel bei den fünf bis zehnjährigen Mädchen, unter der Leitung von Jenny und Jaqueline Schmid, Christine Türk und Lorena Merz. Wie im Film "Bibi und Tina" ritten die Mädels auf ihren Steckenpferden durch die Halle und zeigten ihr turnerisches Können am Minitrampolin und Boden.  

Nach so viel Frauenpower hieß es Feuer frei für die Jungs. Mit einem Remix aus Cotton Eye Joe und der Filmmusik zu "Die glorreichen Sieben" trugen die jüngsten Jugendturner unter der Leitung von Bianca und Thomas Hoch, Sebastian Seifriz und Fabio Merz einen Kampf im Wilden Westen aus. Als Cowboys verkleidet zeigten sie an allen Turngeräten ihr Können.

Genauso wie Mary Poppins es in dem Filmklassiker tut, flogen die fünfzehn Mädels von Michelle Brandt, im Alter von neun und zwölf Jahren, mit Regenschirmen über Schwebebalken und Boden und tanzten zum allseits bekannten Lied und Zungenbrecher "Supercalifragilisticexpialigetisch".

Anschließend wurde es dunkel in der Sporthalle: ihren zweiten Auftritt gestaltete die Gruppe von Sabrina, Christine und Andrea spektakulär mit tollen LED Effekten. Die Zuschauer zeigten sich mit tosendem Applaus begeistert.

Die Mädchen von Leah Wochner verwandelten dann den Schwebebalken und die Bodenfläche in eine Zirkusmanege: genauso wie im Film "The Greatest Showman" stellten auch sie eine tolle Show auf die Beine, die von den Zuschauern ebenfalls mit Applaus belohnt wurde.

"Ahoi Piraten" hieß es daraufhin für die elf bis sechzehnjährigen Jungs, um Kapitän Manuel Thomas und seine ersten Offiziere Tobias Seifriz und Rolf Schatz. Für sie wurde der Barren zum Piratenschiff "Black Pearl" aus dem Film "Fluch der Karibik".

Den krönenden Abschluss machten die Übungsleiter. Sie zeigten unter der Leitung von Leah Wochner einen Ausflug in die Filmgeschichte - von "Rocky", über "Das Dschungelbuch" bis zur "Titanic" war alles dabei. Die eindrucksvollen Salti und Hebefiguren machten hier so manchem Hollywood-Blockbuster starke Konkurrenz.

Neben den Gruppenauftritten zeigten außerdem die aktiven Ligaturnerinnen und -turner in kurzen Turnblöcken ihre Kürübungen. Am Boden (Anna Wager, Tobias Seifriz, Josua Netzer), dem Pauschenpferd (Jakob Steimle), den Ringen (Maximilian Beck, Chris Schatz), dem Zittergerät Schwebebalken (Laura Schatz), am Barren (Leo Eckstein, Florian Goiser) und dem Königsgerät Reck (Michael Eckstein, Florian Pöltl) konnten die Aktiven die Zuschauer mit ihrem Können ins Staunen versetzen.

Während den Aufführungen führten die Turner unter der Regie von Gerd Schatz noch einen Schätzwettbewerb durch. Bei diesem „Stanga Hanga“ ging es darum, welche Gladiatoren sich am längsten an einer Reckstange im Sportheim frei hängend halten konnte. Für die abgegebenen Schätzfragen, wobei die Gesamtzeit aller zehn Gladiatoren erraten werden musste, lockten zwei Sektgebinde und ein 5 L Fässchen Bier, über dies sich Bea Schmidt freuen durfte.

Das Publikum war von diesen Darbietungen wirklich begeistert und honorierte die Leistungen mit tosendem Beifall. Bei dieser gelungen Veranstaltung hat man wieder gesehen, dass gemeinsamer Sport im SV Dotternhausen einfach am schönsten, und Turnen einfach "in" ist.

  

  

  

  

  

 

 

 

 

Turnen aus 2018

  • All
  • Strukturwandel
  • Wettkampf
  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

About us

Das SVD Homepage Team besteht aus Gerd Schatz, Timo Ringwald, Elvir Mustavic und das Bildmaterial wurde hautpsächlich von Timo und Rolf Schatz erstellt. Neu ab 2019 ist Leah Wochner.

Adresse

SVD Dotternhausen
72359 Dotternhausen

 info@svdotternhausen.de

Viel Spaß auf der Homepage

Besucherzähler 2019

Heute 44

Gestern 77

Diese Woche 121

Diesen Monat 1318

Insgesamt 26136