23. Spieltag vs. FV Ravensburg II (14.04.2019)

Sieg! Unsere Jungs senden ein weiteres Lebenszeichen und schlagen die Oberliga-Reserve aus Ravensburg

23. Spieltag - Saison 2018/2019
Landesliga Staffel 4
Kunstrasen Dotternhausen
Sonntag, 14.04.2019
15:00 Uhr
80 Zuschauer

SV Dotternhausen – FV Ravensburg II 2:1 (1:0)

Torfolge

1:0 Felix Schairer, 40. Minute
2:0 Daniel Zobel, 77. Minute
2:1 Gegentor, 90. Minute

Besonderes Vorkommnis

Gelb-rote Karte gg. Ravensburg, 70. Minute

Spielbericht

In einer ereignisarmen ersten Hälfte hatten unsere Jungs nach anfänglichen Schwierigkeiten zunächst die beste Chance des Spiels: Nach einer Mauz-Ecke köpfte Abwehrchef Robin Lorch stark aufs Tor, doch der Ball wurde im letzten Moment von einem Abwehrspieler auf der Linie geklärt (10. Min.). Grundsätzlich musste festgehalten werden, dass das Passspiel beider Mannschaften im ersten Durchgang unsauber war und sich so ein recht zähes Spiel auf unserem Kunstrasen entwickelte. Ravensburg brachte seine durchaus vorhandenen PS kaum auf den Rasen und so wurden unsere Jungs durch gelungene Aktionen und gewonnene Zweikämpfe mit zunehmender Dauer selbstbewusster. Nach 32. Minuten konnte dann auch der Gegner seine erste nennenswerte Chance verzeichnen: Ein Schuss strich knapp am linken Toreck von Keeper Baasner vorbei. Die Zeit kurz vor der Halbzeit gehörte dann wieder unserer Mannschaft. Zunächst jagte Steffen Hauser einen sehenswerten Fernschuss nur knapp am Tor vorbei, ehe es nach 41 Minuten dann endlich klingeln sollte. Felix Schairer bewegte sich im Strafraum geschickt und konnte eine abermals gut getretene Mauz-Ecke zur nicht unverdienten Führung per Kopf nutzen. Schon zuvor konnte gleich mehrfach beobachtet werden, dass die Ravensburger Defensive Probleme mit der Zuordnung nach Standards hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten unsere Jungs noch zwei brenzlige Situationen zu überstehen, die aber für den Gegner schlussendlich nichts einbrachten.

Der zweite Durchgang startete dann mit Powerplay des Gegners. Ravensburg schnürte uns einige Minuten ein und wir konnten uns bei unserem Keeper Christian Baasner bedanken, dass die Führung Bestand hatte. Gleich dreimal in knapp 10 Minuten hielt er uns im Spiel. Egal ob per Faust, Fußabwehr oder mit starken Reaktionen – Christian war am heutigen Tage, wie schon mehrfach diese Saison, ein bärenstarker Rückhalt. Unsere Jungs überstanden das Powerplay schadlos und befreiten sich nur mühevoll. Ravensburg hatte nun etwas Körner gelassen und ging weiterhin mehr Risiko ein. Logischerweise brachte uns dies mehr Räume. So entstanden für uns Kontersituationen, die wir teilweise clever nutzten. David Schnekenburger konnte gleich zweimal mit schnell ausgeführten Einwürfen die Abwehr der Ravensburger düpieren und so gefährliche Angriffe initiieren. Auch der gegnerische Torhüter konnte sich nun zweimal auszeichnen und verhinderte einen größeren Rückstand seines Teams. Zunächst scheitere Steffen Hauser mit seinem Abschluss nur knapp und auch Daniel Zobel, der den Torhüter „überchippte“, sollte zunächst seinen Meister finden. In dieser Phase wäre durchaus das 2:0 möglich gewesen. Nach der riesen Zobel-Chance konnte Ravensburg beinahe den Ausgleich erzielen, doch ein abgefälschter Schuss landete am Pfosten (75. Min.). Hier mussten die SVD-Fans nochmals kräftig durchpusten. Im Gegenzug sollte dann das umjubelte und beruhigende 2:0 für unsere Jungs fallen. Spielertrainer Mauz wurde wunderbar freigespielt und ging runter bis zur Grundlinie. Der mustergültige Pass in den Rücken der Abwehr erreichte Stürmer Daniel Zobel, der den Ball kontrollierte und eiskalt ins lange Eck schob (77. Min.). Die Schlussphase gehörte den Gästen, die alles probierten, um den Anschluss zu erzielen. Doch es sollte bis zur 90. Minute dauern, ehe Baasner nun doch noch überwunden werden konnte. Ein sehenswerter Fernschuss senkte sich unhaltbar ins Netz. Unsere Jungs mussten noch zwei lange Minuten zittern, ehe der Unparteiische die stets faire Partie abpfiff und sich grün-weiße Spieler samt Fans in den Armen lagen.

Am Ostersamstag gastiert das Schlusslicht aus Kisslegg unterm‘ Plettenberg. Das Nachholspiel wurde auf das zunächst „fussball-freie“ Osterwochenende gelegt, so dass uns leider gleich drei wichtige Spieler urlaubsbedingt fehlen werden: Jens Hoch, David Schnekenburger und Thomas Meyer werden nicht mitmischen. Allerdings kann Julian Rontke nach seiner Rotsperre wieder mitwirken und auch Mittelfeld-Stabilisator Elias Maiberg, welcher wegen Magenprobleme gegen Ravensburg kurzfristig passen musste, kann wieder mithelfen drei Punkte unterm‘ Plettenberg zu behalten. Auch Stürmer Danny Sumser liebäugelt nach seinem Mittelfußbruch langsam aber sicher wieder mit einem Kaderplatz. Mit einem Sieg in diesem richtungsweisenden Spiel könnte unsere Mannschaft die 20-Punkte-Marke knacken und Leutkirch weiter auf die Pelle rücken.

Wir freuen uns über viele Zuschauer, die unsere Jungs bei ihrer Aufholjagd unterstützen.

Formation

Baasner
Schnekenburger Kath Lorch Scherer Hoch
Mauz Meyer
Hauser
Zobel Schairer

Wechsel

Dett -> Hoch (44. Min.)

Strafen

Gelbe Karte: Daniel Zobel (41. Min.)
Gelbe Karte: David Schnekenburger (73. Min.)
Gelbe Karte: Steffen Hauser (75. Min.)

Vorschau

Samstag, 20.04.2019
SV Dotternhausen – SG Kisslegg (Nachholspiel)
Anpfiff: 15:00 Uhr
Kunstrasen!

Drucken E-Mail

About us

Das SVD Homepage Team besteht aus Gerd Schatz, Timo Ringwald, Elvir Mustavic und das Bildmaterial wurde hautpsächlich von Timo und Rolf Schatz erstellt. Neu ab 2019 ist Leah Wochner.

Adresse

SVD Dotternhausen
72359 Dotternhausen

 info@svdotternhausen.de

Viel Spaß auf der Homepage

Besucherzähler 2019

Heute 17

Gestern 51

Diese Woche 197

Diesen Monat 1161

Insgesamt 15945